Apps für die Reise – Teil 2 – Wohin?

Im zweiten Teil unserer Serie wollen wir uns einer iPhone App widmen, die zu den Urgesteinen des App Store gehört. Die Rede ist von der App „Wohin?“ von FutureTap.

Die App soll uns bei der Suche nach dem nächsten Restaurant, der nächsten Tankstelle, dem nächsten Blumenladen und vielen weiteren unterstützen.

Auf dem Startbildschirm mit dem weithin bekannten „Navigationsrad“ wählt man aus 11 verschiedenen Kategorien zu denen man sich Orte in der Nähe anzeigen lassen kann.

Wir wollen ein Restaurant finden um Abends Fisch essen zu gehen. Also wählen wir das „Messer und Gabel“ Symbol, welches für „Essen und Trinken“ steht.
Nun können wir aus einer sehr umfangreichen Liste von Unterkategorien „Fisch“ auswählen.
Sofort werden auf einer Karte alle Standorte von Fischrestaurants gezeigt. Alternativ kann man sich die Ergebnisse auch in einer Liste mit Angabe der Entfernung anzeigen lassen.

Durch tippen auf einen Eintrag bekommt man genauere Informationen.
Gezeigt wird die genaue Adresse, Telefonnummer, Entfernung, Webseite und eine Wegbeschreibung zu der Lokalität.
Auch Bewertungen sind möglich, so kann man sich bereits vorab ein Bild machen.

Nachdem wir unser Fischrestaurant ausgewählt haben, müssen wir noch den Weg dorthin finden, auch hier hilft uns „Wohin?“, indem es die Position an alle gängigen Navigationsapps oder auch die im iPhone integrierte Kartenapp weitergeben kann.

Erwähnenswert ist auch der „Augmented Reality“ Modus, den man per In-App-Kauf freischalten kann. Man sieht auf dem Bildschirm das Livebild der integrierten Kamera, welches durch Zusatzinformationen über die gesuchten Orte sowie einem Radarschirm überlagert wird. So kann man direkt zu seinem Ziel navigieren.

Die Favoriten Funktion ermöglicht es einmal gefundene Orte in einer Liste abzulegen um später auf diese zurückgreifen zu können. Auch komplette Kategorien können mit aufgenommen werden.

„Wohin?“ erweist sich schnell als unentbehrliches Tool am Urlaubsort. So wird die Suche nach dem nächsten Restaurant oder Freibad ein Kinderspiel. Für 2,39€ bekommt man eine sehr hochwertige und liebevoll gestaltete App, die man nicht mehr missen möchte.

Erhältlich im App Store

Auf dem Oktoberfest mit iYodl

Seit Samstag heißt es wieder „Ozapft is“ auf dem größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest oder der Wiesn wie die Münchner sagen.

Haben Sie sich schon für das Bierzelt vorbereitet? Beherrschen Sie die typisch bayrischen Floskeln?
iYodl hilft Ihnen auf spaßige Art und Weise dabei. Lassen Sie doch den „Jodel Sepp“ die nächste Maß bestellen, mit seinem typischen „Ge bring ma no a Maß“ kommen Sie sicher gut an. Auch einen Jodler für zwischendurch hat er in petto.

Aber Vorsicht wenn Sie ihn durch Schütteln ärgern wird er grantig und beginnt herzhaft zu fluchen.
Auch wenn Sie nicht auf dem Oktoberfest sein können, sorgt iYodl immer wieder für einen Lacher zwischendurch, ob in der Kneipe, im Büro oder zu Hause in der Familie.

iYodl ist im Apple AppStore für 0.79€ erhältlich.

Den „Jodel Sepp“ gibts jetzt auch in der App „Mein Tagebuch HDAppmaker. Sie wollen wissen wie Sie ihn zu Gesicht bekommen? Einen kleinen Tipp dazu können wir verraten: Sie müssen einen Tagebucheintrag erstellen, der nur ein Wort enthält.

Auch in der kürzlich als Apples App der Woche ausgezeichneten App „Wohin? – Intelligente, lokale Suche“ gibt es einen Jodel Sepp zu entdecken. Denn die Macher von Wohin? sind ebenfalls in München und Umland beheimatet und echte Wiesn-Fans! Details werden natürlich nicht verraten, nur so viel: Über die Suchfunktion lassen sich nicht nur über 600 verschiedene Kategorien, 2400 Marken, Deine Adressbuch-Kontakte sowie beliebige Orte suchen…